AGB

Regelungen für offene Seminare, Veranstaltungen, Vorträge und Webinare

Geltungsbereich

Die nachfolgenden Allgemeinen Geschäftsbedingungen von Martin Limbeck® (Auftragnehmer) gelten für alle zwischen dem Auftragnehmer und dem Kunden (Auftraggeber) vereinbarten Leistungen für offene Seminare, Veranstaltungen, Vorträge und Webinare. Für Inhouse Veranstaltungen jeglicher Art (z. B. Vorträge, Trainings, Seminare, Coachings) gelten separate Allgemeine Geschäftsbedingungen. Für die zugebuchte Online-Academy-Mitgliedschaft gelten die AGB der Martin Limbeck® Online Academy, diese können hier eingesehen werden.

Leistungserbringung und Urheberrechte

Der Auftraggeber erkennt unser Urheberrecht an den von uns erstellten Werken (Trainingsunterlagen) an. Gleiches gilt für Ton- oder Bildaufzeichnungen der Trainingsarbeit. Eine Vervielfältigung/Verwendung und/oder Verbreitung der vorgenannten Werke durch den Auftraggeber bedarf unserer vorherigen schriftlichen Zustimmung.

Seminare

Zahlbar ohne Abzug innerhalb von 14 Tagen nach Rechnungseingang auf das in der Rechnung angegebene Konto.
Soweit nicht anders angegeben, verstehen sich die aufgeführten Preise auf unserer Webseite und unseren Flyern/Prospekten/Broschüren zzgl. der gesetzlichen Mehrwertsteuer.

Zahlungsbedingungen/Aufrechnung/Zurückbehaltung

Soweit im Vertrag nicht ausdrücklich anders geregelt, ist das vereinbarte Honorar nach dem durchgeführten Training, bei mehreren zeitlich auseinander fallenden Trainingstagen nach jedem einzelnen Trainingstag, und Erhalt der Rechnung sofort gebührenfrei ohne Abzug zur Zahlung fällig. Bei einer Absage der vereinbarten Trainingstage seitens des Auftraggebers wird das dann vom Auftraggeber noch zu zahlende Honorar umgehend in Rechnung gestellt und ist nach Rechnungserhalt sofort gebührenfrei zur Zahlung fällig. Das Gleiche gilt auch bei Verzug der Leistungsannahme durch den Auftraggeber.

Der Auftraggeber kommt mit Zugang einer Mahnung, ohne Mahnung spätestens 30 Tage nach Zugang und Fälligkeit der Rechnung, mit der Zahlung des entsprechenden Rechnungsbetrages in Verzug. Im Falle des Zahlungsverzuges ist der Rechungsbetrag mit 8 Prozentpunkten über dem jeweils gültigen Basiszinssatz zu verzinsen.

Aufrechnungs- und Zurückbehaltungsrechte gegenüber fälligen Zahlungsansprüchen sind ausgeschlossen. Hiervon ausgenommen ist die Aufrechnung mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Forderungen.

Stornierungen durch den Teilnehmer / Auftraggeber

a) Schriftform
Stornierungen durch den Teilnehmer / Auftraggeber müssen schriftlich erfolgen.
b) Offene Seminare/Vorträge
Bei offenen Seminaren/Vorträgen wird für Stornierungen durch den Teilnehmer zeitlich gestaffelt folgender Teilnehmerbeitrag – jeweils angegeben in Prozent des vereinbarten Teilnehmerbeitrages – fällig:
bis spätestens 42 Tage vor Veranstaltungsbeginn 40 %,
41 bis 28 Tage vor Veranstaltungsbeginn 60 %,
27 Tage bis 14 Tage vor Veranstaltungsbeginn 80 %,
13 Tage und weniger bis Veranstaltungsbeginn 100 %

Der Teilnehmer ist berechtigt, für ein offenes Seminar bzw. einen Vortrag einen Ersatzteilnehmer schriftlich zu benennen, wenn er an der Teilnahme selbst verhindert ist. Der Ersatzteilnehmer muss schriftlich bestätigen, dass er im Wege des Schuldbeitritts für den vollen Teilnehmerbeitrag haftet. Dadurch erlischt aber nicht die Pflicht des Teilnehmers, den vereinbarten Teilnehmerbeitrag zu zahlen. Bei Stellung eines Ersatzteilnehmers fallen keine zusätzlichen Gebühren an.

Besondere Regelungen für Webinare

Durch das Herunterladen oder Streamen eines Webinars räumen wir dem Kunden eine auf die nichtkommerzielle und persönliche Nutzung beschränkte, nicht übertragbare Lizenz zur Nutzung jenes Webinars ein. Dem Kunden ist es untersagt, Unterlizenzen zu vergeben. Dem Kunden ist es untersagt, Inhalte des Webinars kommerziell zu nutzen, zu kopieren oder Dritten anderweitig ohne unsere ausdrückliche Zustimmung zugänglich zu machen. Ebenfalls ist es dem Kunden untersagt, das Webinar ganz oder in Teilen zu reproduzieren.

 

Widerrufsbelehrung

Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsschlusses.

Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (Martin Limbeck Training Group, Jöckern 6, D-46487 Wesel, Fax: +49 2859 90992200, E-Mail: motivation@ml-trainings.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z.B. ein mit der Post versandter Brief, Telefax oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, einschließlich der Lieferkosten (mit Ausnahme der zusätzlichen Kosten, die sich daraus ergeben, dass Sie eine andere Art der Lieferung als die von uns angebotene, günstigste Standardlieferung gewählt haben), unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet.

Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Ich erkläre mich damit einverstanden, dass Martin Limbeck® meinen aktuellen Prämienmeilenstand einholen darf.

Mit Ihrer Anmeldung bestätigen Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen für offene Seminare, Veranstaltungen, Vorträge und Webinare.